Die 9 Mercy-for-Animals-Facebook-Regeln

NEUN TIPPS, UM AUF FACEBOOK TIEREN ZU HELFEN 

1. Poste Facebook-Videos. Poste Facebook-Videos. Poste noch mehr Facebook-Videos.

2. Löse Gefühle in den Menschen aus: besonders Trauer, Wut, Erheiterung oder „Übelkeit“.


3. Verwende weniger als 10 Worte.

4. Bitte darum, deine Posts zu TEILEN. (Bitte nicht um „gefällt mir“ oder Kommentare.)

5. Verwende oft Zitate.

6. Poste Links zu Mainstream-Medien (TV, Zeitungen, Magazine) anstelle von Links zu Blogs – wenn du mehr Menschen erreichen willst.

7. Bei Fotos von Tieren: Verwende am besten Fotos von Tierbabys.

8. „Farmtier“ + „Haustier“ = Erfolg!
(Auch Gruppen von Tieren – statt nur einem einzelnen Tier – sind beliebt.)

9. Poste Fotos von leckerem Essen und poste Memes (Internet-Hypes).



https://scontent.xx.fbcdn.net/hprofile-xfa1/v/t1.0-1/p160x160/10425415_10205900263161566_2236016580279130690_n.jpg?oh=e6093d187610920d3d96ff46016a1b23&oe=5695ECD1

Nick Cooney hat Facebook-Daten von Mercy for Animals, Vegan Outreach, PETA USA und HSUS analysiert und daraus die oben aufgeführten "9 Regeln" erstellt - diese stellen seine gegenwärtigen Erkenntnisse zu effektivem Vorgehen auf Facebook dar. 

Hier auch die "9 Facebook Rules" als PDF zum ausdrucken (auf Englisch)

Popular posts from this blog

Vegetarianism in skateboarding

A vegan tourist guide to Germany