Menschen, die B12 nicht in Form von Cyanocobalamin einnehmen sollten (von Jack Norris)

This article in the English original: People Who Should Not Take the Cyanocobalamin Form of B12

chronisches Nierenversagen

Menschen mit chronischem Nierenversagen können Cyanid schlechter ausscheiden als Menschen mit gesunden Nieren. Es wird angenommen, dass dies zu Nervenproblemen führen kann, besonders bei Rauchern (1). Aus diesem Grund ist es für Menschen mit Nierenerkrankungen besser, eine andere Form von B12 einzunehmen – nicht Cyanocobalamin. Koyama et al. (1) empfehlen, dass Patienten, die mit Blutdialyse behandelt werden, nach jeder Dialyse 500 µg Methylcobalamin intravenös verabreicht wird. Veganer mit Nierenkrankheiten - ob sie mit Dialyse behandelt werden oder nicht – sollten eine Form von B12 einnehmen, die nicht Cyanocobalamin ist. Diese Patienten sollten mit ihrem Arzt absprechen, welche Mengen sie einnehmen sollten. 1000 µg (1 mg) Methylcobalamin oder Adenosylcobalamin pro Tag könnte eine angebrachte Menge sein.

Störungen des Cyanidstoffwechsels

Cobalamin hat eine starke Affinität für Cyanid. Während es ein im Körper produzierter, natürlicher chemischer Stoff ist, ist Cyanid giftig und der Körper wandelt es in Thiocyanat um, um es auszuscheiden. Falls dieser Mechanismus nicht funktioniert, weil eine Störung oder Überlastung aufgrund einer zu hohen Zufuhr von Cyanid vorliegt (wie z.B. bei Rauchern oder Menschen in Nigeria, die groβe Mengen Maniok essen, der viel Cyanid enthält), entgiftet sich der Körper eventuell dadurch, dass er das Cyanid an Cobalamin anhängt und dann das Cyanocobalamin ausscheidet. Die Lebersche Optikusatrophie, Tabak-Alkohol-Amblyopie [Sehschwäche] und andere Augenerkrankungen können manchmal auf hohe Dosen von Hydroxocobalamin ansprechen, die die Entgiftung von Cyanid ermöglichen. In diesen Fällen befindet sich eventuell zu viel Cyanid in den Geweben (dies verhindert die Umwandlung von Cyanocobalamin in Methylcobalamin oder Adenosylcobalamin), so dass Cyanocobalaminpräparate die B12-Werte nicht aufrechterhalten können (2). In solchen Fällen sollte eine andere Form von B12 verabreicht werden (Dies sollte mit dem Arzt besprochen werden.) (3).

Quellenangaben

1. Koyama K, Yoshida A, Takeda A, Morozumi K, Fujinami T, Tanaka N. Abnormal cyanide metabolism in uraemic patients. Nephrol Dial Transplant. 1997 Aug;12(8):1622-8.
2. Linnell JC, Matthews DM. Cobalamin metabolism and its clinical aspects. Clin Sci (Lond). 1984 Feb;66(2):113-21.
3. Food and Nutrition Board, Institute of Medicine. Dietary Reference Intakes for Thiamin, Riboflavin, Niacin, Vitamin B6, Folate, Vitamin B12, Pantothenic Acid, Biotin, and Choline. Washington, DC: National Academy Press; 2000.

Popular posts from this blog

Vegetarianism in skateboarding

A vegan tourist guide to Germany