B12 - Alternativen zu Cyanocobalamin: Methylcobalamin und Adenosylcobalamin (von Jack Norris)


This article in the English original: Alternatives to Cyanocobalamin: Methylcobalamin & Dibencozide


Inhalt

  • Einleitung
  • Methylcobalamin bei einer kleinen Gruppe von Veganern
  • Therapeutische Anwendung von Coenzymformen von B12
  • Hydroxocobalamin
  • vegane Quellen für Methylcobalamin
  • Quellenangaben



Einleitung



Die üblichen Formen von Vitamin B12 in Supplementen – außer Cyanocobalamin – sind Methylcobalamin und Adenosylcobalamin (Adenosylcobalamin wird auch 5'-Deoxyadenosylcobalamin, Dibencozide, Coenzym B12, Cobamamid oder Cobinamid genannt). Adenosylcobalamin als „Coenzym B12“ zu bezeichnen, ist gewissermaßen irreführend, weil Methylcobalamin auch eine Coenzymform von B12 darstellt. Hydroxocobalamin ist die Form, die üblicherweise für B12-Injektionen verwendet wird.



Einige Forscher bezweifeln, dass das Vitamin B12 in oral einzunehmenden Supplementen stabil ist, wenn es in anderer Form als in Form von Cyanocobalamin vorliegt. Aus diesem Grund werden [bei Verwendung von „Nicht-Cyanocobalamin“] üblicherweise viel höhere Dosen verabreicht, in der Hoffnung, dass zumindest eine gewisse Menge dieses B12s unbeschädigt absorbiert wird. Die Ergebnisse einer Studie deuten darauf hin, dass Methylcobalamin, sobald es einmal absorbiert worden ist, vom Körper eventuell effektiver gespeichert werden kann als Cyanocobalamin (1).



Mir sind keine klinischen Studien bekannt, in denen die Effektivität der verschiedenen B12-Formen in der Allgemeinbevölkerung verglichen worden wäre, und die meisten Menschen scheinen mit Cyanocobalamin gut zurechtzukommen. Aber einige Menschen, die unter chronischer Erschöpfung leiden, berichten, dass Adenosylcobalamin bei ihnen besser zu wirken scheint als Methylcobalamin oder Cyanocobalamin (more info), während andere berichten, dass sie sich nur dann besser fühlen, wenn sie beide B12-Coenzymformen (Adenosyl- und Methylcobalamin) einnehmen.  



Ich erhielt den folgenden Einzelbericht (2011):



„Ich nahm jahrelang 500 mcg Methylcobalamin ein, ohne zu Wissen, dass die so oft zitierten empfohlenen B12-Mengen (25-100 mcg täglich) nur für Cyanocobalamin gelten. Ungefähr vor einer Woche fing ich also an 1000-2000 mcg Methylcobalamin, statt nur 500 mcg, einzunehmen – und ich kann den Unterschied spüren!“



Eine klinische Studie von 2011 aus Korea dokumentierte, dass die Einnahme von 1500 µg Methylcobalamin pro Tag die Vitamin-B12-Werte effektiv erhöhte, die neurologischen Symptome eines B12-Mangels reduzierte oder aufhob und die Homocysteinwerte senkte (5). Diese Studie wurden mit Menschen mit Magenresektion [Magen wurde teilweise entfernt] durchgeführt, sie wiesen folglich eine Vitamin-B12-Malabsorption auf [aufgrund des fehlenden Instrinsic Factors aus dem Magen]. Dies deutet darauf hin, dass für die meisten Menschen 1500 µg pro Tag mehr als ausreichend sein müsste. 





Methylcobalamin bei einer kleinen Gruppe von Veganern



Donaldson (2) (USA, 2000) untersuchte drei Veganer mit erhöhten Urin-MMA-Werten, die mit einer halben bis einer ganzen sublingualen Methylcobalamin-Tablette zweimal täglich drei Wochen lang behandelt wurden. Auf Anfrage beim Autor dieser Studie (21. März, 2002) bestätigte mir dieser, dass die Tabletten hier je 1000 µg Methylcobalamin enthielten.



Die Urin-MMA-Werte bei zwei der Testpersonen normalisierten sich, während die Werte der dritten Testperson leicht erhöht blieben – 4,1 µg/mg Creatinin (normal wären <4,0 µg/mg Creatinin). Folglich scheint Methylcobalamin in einer Dosis von 1000-2000 µg pro Tag in ausreichenden Mengen absorbiert zu werden, um die B12-Werte bei manchen Veganern zu verbessern. Außerdem zeigt dies, dass Methylcobalamin den Mechanismus der MMA-Umwandlung, für den Andenosylcobalamin nötig ist, verbessern konnte (in anderen Worten: Methylcobalamin wurde bei diesen Personen anscheinend in Adenosylcobalamin umgewandelt).





Therapeutische Anwendung von Coenzymformen von Vitamin B12



Die Coenzymformen von B12 scheinen für die Behandlung bestimmter Erkrankungen effektiver als Cyanocobalamin zu sein (die Conenzymformen werden aber auch oft injiziert und nicht oral eingenommen). Kelly (3) (1997) untersuchte die existierenden Forschungsergebnisse zur Einnahme der Coenzymformen von B12 (Methylcobalamin und Adenosylcobalamin). Die Ergebnisse der mit Menschen durchgeführten Studien sind hier aufgelistet:



Tabelle 1   Erkrankungen, bei denen eine Verbesserung durch die Einnahme von Coenzymformen von B12 dokumentiert wurde.

von Kelly3 empfohlene therapeutische Dosis
Erkrankungen, bei denen eine Verbesserung durch die Einnahme dokumentiert wurde.3,A
Methylcobalamin
1500-6000 µg pro Tag
diabetische Neuropathie
 
Unfruchtbarkeit
 
Hyperhomocysteinämie bei Diabetes
 
SchlafstörungenB 

Fazialislähmung [Bell’s palsy]
Adenosylcobalamin
(andere Bezeichnungen: 5'-Deoxyadenosylcobalamin, Dibencozide, Coenzym-B12, Cobamamid und Cobinamid)
1000-6000 µg pro Tag
neurologische Probleme in Folge von Anorexia
 
Hepatitis A
virale HepatitisB
A - In vielen Fällen wurde die Behandlung nicht mit einer Behandlung mit Cyanocobalamin verglichen.
B - effektiver als Cyanocobalamin





Hydroxocobalamin



Hydroxocobalamin ist die Form von B12, die üblicherweise in Nahrungsmitteln vorkommt. Es kommt nicht oft in oral verabreichten Supplementen vor – normalerweise wird Hydroxocobalamin injiziert. Eine Studie deutet darauf hin, dass Hydroxocobalamin, nachdem es injiziert worden ist, im Körper besser gespeichert wird als Cyanocobalamin (4).





Vegane Quellen für Methylcobalamin




Wonder Laboratories Man sollte beachten, dass die Behauptung dieser Firma „Die Leber wandelt die Cyanocobalaminform von Vitamin B12 nicht in ausreichende Mengen von Methylcobalamin um“ nahelegt, dass alle Veganer eine Quelle für Methylcobalamin bräuchten. In Wirklichkeit können sich die meisten Veganer allein auf Cyanocobalamin verlassen. Das Etikett mit den Inhaltsstoffen [Supplement Facts] dieses Präparats ist unten zu sehen (damit man sehen kann, dass es vegan ist):  



[Veganes Methylcobalamin ist auch von anderen Marken erhältlich.]





Quellenangaben

1. Okuda K, Yashima K, Kitazaki T, Takara I. Intestinal absorption and concurrent chemical changes of methylcobalamin. J Lab Clin Med. 1973 Apr;81(4):557-67. Link



2. Donaldson MS. Metabolic vitamin B12 status on a mostly raw vegan diet with follow-up using tablets, nutritional yeast, or probiotic supplements. Ann Nutr Metab. 2000;44(5-6):229-34. The subjects receiving methylcobalamin was only a small part of this paper, mentioned on p. 232. Link



3. Kelly G. The co-enzyme forms of vitamin B12: Toward an understanding of their therapeutic potential. Alt Med Rev. 1997;2(6):459-471. Link



4. Tudhope GR, Swan HT, Spray GH. Patient variation in pernicious anaemia, as shown in a clinical trial of cyanocobalamin, hydroxocobalamin and cyanocobalamin-zinc tannate. Br J Haematol. 1967 Mar;13(2):216-28. Link



5. Kim HI, Hyung WJ, Song KJ, Choi SH, Kim CB, Noh SH. Oral vitamin B12 replacement: an effective treatment for vitamin B12 deficiency after total gastrectomy in gastric cancer patients. Ann Surg Oncol. 2011 Dec;18(13):3711-7. | Link

Popular posts from this blog

Vegetarianism in skateboarding

A vegan tourist guide to Germany