B12 - Vegane Babys und Kleinkinder mit B12-Mangel (von Jack Norris)

This article in the English original: Vegan Infants & Toddlers with B12 Deficiency 

Sofern nicht anders angegeben, waren alle Babys bis zum Alter von 6-12 Monaten gesund, wonach sie an Gedeihstörung litten und Rückschritte in ih
rer Entwicklung zeigten. Sie wurden teilnahmslos und verloren die Fähigkeit, ihre Muskeln richtig zu benutzen. Manche hatten ein eingeschränktes Tastgefühl und die meisten litten an makrozytärer Anämie. Unter „Zusätzliche Symptome“ werden nur andere als die hier erwähnten Symptome beschrieben.
Normale Serum-B12-Werte bei Neugeborenen: 160-1300 pg/ml

2012, Italien, 5 Monate alt
Serum-B12: 57 pg/ml
Das Baby wurde von seiner veganen Mutter ausschließlich gestillt (bis zur Aufnahme ins Krankenhaus). Die Mutter hatte während des zweiten und dritten Drittels der Schwangerschaft ein Multivitaminpräparat mit 2,5 µg B12 eingenommen, hörte aber nach der Geburt des Babys auf dieses Präparat zu einzunehmen. Das Baby litt unter Eisenmangel und stark erhöhten Urin-MMA-Werten. Eine siebenmonatige Behandlung führte zu einer drastischen Verbesserung aber keiner vollständigen Genesung.   
QuellenangabeGuez S, Chiarelli G, Menni F, Salera S, Principi N, Esposito S. Severe vitamin B12 deficiency in an exclusively breastfed 5-month-old Italian infant born to a mother receiving multivitamin supplementation during pregnancy. BMC Pediatr. 2012 Jun 24;12(1):85

2009, Israel, 7 Monate alt
Serum-B12: Mangel
Das Baby wurde von seiner strikt vegetarischen Mutter ausschließlich gestillt (bis zur Aufnahme ins Krankenhaus).
Im Alter von einem Jahr zeigte das Baby normales soziales Verhalten aber eine Verzögerung im Erlernen neuer Fähigkeiten und muskuläre Hypertonie bei normalen Sehnenreflexen.
Quellenangabe: Abu-Kishk I, Rachmiel M, Hoffmann C, Lahat E, Eshel G. Infantile encephalopathy due to vitamin deficiency in industrial countries. Childs Nerv Syst. 2009 Jul 8. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 19585126.

2008, Frankreich, 6 Monate alt
Serum-B12: 10 pmol/l
Das Baby wurde von seiner strikt vegetarischen Mutter ausschließlich gestillt (bis zur Aufnahme ins Krankenhaus).
Im Alter von zwei Jahren zeigte es normale neurologische Entwicklung.
Quellenangabe: Chalouhi C, Faesch S, Anthoine-Milhomme MC, Fulla Y, Dulac O, Cheron G. Neurological consequences of vitamin B12 deficiency and its treatment. Pediatr Emerg Care. 2008 Aug;24(8):538-41. PubMed PMID: 18708898.

2007, Frankreich, zwei Babys, 11 und 13 Monate alt
Serum-B12: Mangel
Die Babys wurden
von seiner strikt vegetarischen Müttern gestillt.
Ergebnisse/Anmerkungen: Die Folgen sind aus dem Abstract [Kurzbeschreibung] nicht klar ersichtlich (Der Artikel ist auf Französisch.).
Quellenangabe: Mathey C, Di Marco JN, Poujol A, Cournelle MA, Brevaut V, Livet MO, Chabrol B, Michel G. [Failure to thrive and psychomotor regression revealing vitamin B12 deficiency in 3 infants] Arch Pediatr. 2007 May;14(5):467-71. Epub 2007 Apr 6. French.

2005, Frankreich, Mädchen, 9 ½ Monate alt
Serum-B12: Mangel
Dieses Baby wurde von seiner veganen Mutter, die einen B12-Mangel hatte, ausschlie
ßlich gestillt.
Ergebnisse/Anmerkungen: Die Folgen wurden im Abstract [Kurzzusammenfassung] nicht beschrieben (Der Artikel ist auf Französisch.).
Quellenangaben: Wagnon J, Cagnard B, Bridoux-Henno L, Tourtelier Y, Grall JY, Dabadie A. [Breastfeeding and vegan diet] J Gynecol Obstet Biol Reprod (Paris). 2005 Oct;34(6):610-2. French.

2005, Italien, Junge, 10 Monate alt
Serum-B12: 30 pg/ml
- Urin-MMA: 851 (normal: < 2)
Dieses Baby wurde von seiner Mutter gestillt, die seit zehn Jahren vegan war.
Zusäztliche Symptome: Atemnot, Hirnatrophie [Gehirnschwund]
Behandlung: 1000 µg B12 pro Tag, 7,5 mg Folat pro Tag, 50 mg Eisen pro Tag und Beatmungsgerät
Ergebnisse/Anmerkungen: Deutliche Besserung nach 11 Tagen im Krankenhaus. Mit 4 Jahren zeigte er deutliche Verbesserungen, zeigte aber immer noch verzögerte psychomotorische Entwicklung und unfreiwillige Bewegungen bei Aufregung.
Quellenangabe: Codazzi D, Sala F, Parini R, Langer M. Coma and respiratory failure in a child with severe vitamin B(12) deficiency. Pediatr Crit Care Med. 2005 Jul;6(4):483-5.

2003, USA (Georgia), 2 Babys
Als dieser Fall 2003 in die Medien kam, gab es ein paar Gegenartikel, die übers Internet verbreitet wurden – einer davon erklärte, dass diese Babys an einer genetisch bedingten B12-Stoffwechsel-Störung litten und dass mangelhafte B12-Zufuhr nicht die Ursache war. Aus diesem Grund hier ein paar Klarstellungen zu diesen zwei Säuglingen:
  • Fall 1
  • Mutter: Veganerin mit Ergänzungspräparaten. Sie nahm Ergänzungspräparate – aber der B12-Gehalt ist unbekannt.
  • Baby (Mädchen):
    • die ersten 8 Monate lang gestillt (möglicherweise mit anderen zusätzlichen Nahrunsgmitteln)
    • anscheinend 8 - 15 Monate lang vegan – ohne B12-Zufuhr
    • mit 15 Monaten:
      • Gedeihstörung, verzögerte Entwicklung
      • Serum-B12: 100 pg/ml (normal: 210-911)
      • Methylmalonsäure (MMA) im Urin: deutlich erhöht
      • Behandlung:
        • die ersten 3 Tage: extra Nahrung durch einen Schlauch; B12-Injektionen mit 2000 µg und 3000 µg
        • Zu einem späteren Zeitpunkt wurden ihr ein tägliches, sublinguales B12-Präparat verschrieben.
    • Mit 32 Monaten: Es machte Fortschritte, zeigte aber eine leicht verzögerte Entwicklung.
Dieses Baby war anscheinend ab dem Alter von 8 - 15 Monaten vegan, möglicherweise völlig ohne B12-Zufuhr (Im Bericht wird nicht klar beschrieben, ob das Baby während dieser Zeitspanne Muttermilch erhielt.). MMA ist der genaueste Marker von B12-Aktivität – und die deutlich erhöhten MMA-Werte dieses Babys zeigen, dass es entweder an mangelhafter Zufuhr, mangelhafter Absorption oder einer Unfähigkeit, B12 zu verwerten, litt. Es erhielt zwei B12-Injektionen im Alter von 15 Monaten und danach ein tägliches B12-Präparat.
Verbesserungen durch B12-Injektionen können normalerweise 3 bis 6 Monate andauern. Dieses Baby machte anscheinend 17 Monate nach den B12-Injektionen noch Fortschritte, was darauf hindeutet, dass es kein Problem damit hatte, B12 zu verwerten. Während es möglich ist, dass dieses Baby B12 nicht effizient absorbieren kann und auf Dosen angewiesen ist, die höher sind als normal, ist die wahrscheinlichste Ursache für die Probleme eine niedrige bzw. nichtexistente B12-Zufuhr im Alter zwischen 8 und 15 Monaten.
  • Fall 2
  • Mutter: Ernährung auf pflanzlicher Basis mit kleinen Mengen tierischer Produkte; „sporadisch“ B12-Präparate mit 250 µg
  • Baby (Junge):
    • ausschlieβlich gestillt für 9 Monate
    • mit 9 Monaten:
      • Wachstum und Entwicklung schienen verzögert.
      • Behandlung: Muttermilch wurde mit Obst und getrocknetem Getreide ergänzt.
    • mit 11 Monaten:
      • Schlechte Sprachfähigkeit und Wachstumsentwicklung
      • Behandlung: Soja – und Kuhmilch-Säuglingsnahrung wurde ausprobiert, wurde aber nicht vertragen; die Ernährung wurde also auf Multigrain Milk [„Mehrkorn-Milch“] (B12-Gehalt, falls vorhanden, nicht angegeben), Hühnerfleisch und ein ungenanntes Vitaminpräparat umgestellt.
    • mit 30 Monaten:
      • Serum-B12: 100 pg/ml (normal: 210-911)
      • Urin-MMA: leicht erhöht
      • Plasma-Homocystein: 12,4 µmol/l (normal 3.3-8.3)
      • mittleres Erythrozyteneinzelvolumen (MCV): 103,2 fl (normal: 77 - 86)
      • normale Serum-Folat-Werte
      • Behandlung:
        • B12-Injektion mit 1000 µg
        • 2 Wochen später: 1000 µg sublinguales B12 täglich
        • logopädische und Beschäftigungstherapien
    • Mit 36 Monaten: leicht verzögerte Sprachfähigkeit und feinmotorische Entwicklung, aber normale grobmotorische Fähigkeiten
Bei diesem Baby gab es zwei Hinweise auf schlechte B12-Aktivität: Leicht erhöhte MMA-Werte und hohe Homocystein- und MCV-Werte bei normalen Folatwerten. Sobald Vitamin B12 injiziert wurde, verbesserte sich sein Entwicklung. Seine Fortschritte wurden nur 6 Monate nach der Injektion wieder gemessen - es ist also möglich, dass es an einer Unfähigkeit, B12 zu absorbieren oder zu verwerten, litt.
Da es keine Hinweise darauf gibt, dass er jemals regelmäβig angemessene Mengen B12 erhielt, ist ein Mangel an B12 in der Ernährung die wahrscheinlichste Erklärung.
Quellenangabe: keine Autoren genannt - Centers for Disease Control and Prevention. Neurologic impairment in children associated with maternal dietary deficiency of cobalamin--Georgia, 2001. JAMA. 2003 Feb 26;289(8):979-80.

2001, Tschechien, Mädchen, 13 Monate alt, Serum-B12: niedrig
zusätzliche Symptome: Hirnatrophie [Gehirnschwund]
Behandlung: B12-Präparate
Ergebnisse/Anmerkungen: Im Abstract [Kurzzusammenfassung] auf Englisch steht, dass sie ab dem Alter von 9 Monaten nur mit „Gemüse“ [vegetables] ernährt wurde, aber Marek Vorsilka informierte mich darüber, dass im Originalbericht auf Tschechisch steht, dass sie mit verschiedenen pflanzlichen Nahrungsmitteln ernährt wurde, einschlieβlich Obst, Kartoffeln, dünnem Maisbrei, Linsen, Bohnen, Reis, Karotten,
Sojamilch, Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Sesamsamen.
Erhöhte MMA-Werte. Ihr Zustand verbesserte sich nach einer Behandlung.
Quellenangabe: Smolka V, Bekarek V, Hlidkova E, Bucil J, Mayerova D, Skopkova Z, Adam T, Hruba E, Kozich V, Buriankova L, Saligova J, Buncova M, Zeman J. [Metabolic complications and neurologic manifestations of vitamin B12 deficiency in children of vegetarian mothers] Cas Lek Cesk. 2001 Nov 22;140(23):732-5. Auf Tschechisch. (Abstract)

2001, Tschechien, Junge, 8 Monate alt, Serum-B12: niedrig

Behandlung: B12-Präparate
Ergebnisse/Anmerkungen: Ab dem Alter von 6 Monaten nur mit Muttermilch und Obstsaft ernährt. Erhöhte MMA- und Homocysteinwerte. Die B12-Werte der Mutter waren niedrig. Sein Zustand verbesserte sich nach der Behandlung, aber er hatte immer noch Probleme, einschlieβlich verzögerter Sprachfähigkeit.
Quellenangabe: Smolka V, Bekarek V, Hlidkova E, Bucil J, Mayerova D, Skopkova Z, Adam T, Hruba E, Kozich V, Buriankova L, Saligova J, Buncova M, Zeman J. [Metabolic complications and neurologic manifestations of vitamin B12 deficiency in children of vegetarian mothers] Cas Lek Cesk. 2001 Nov 22;140(23):732-5. Auf Tschechisch. (Abstract)

2001, Ungarn, 9 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert
Zusätzliche Symptome: wiederholtes Erbrechen, Probleme mit dem Schlucken, Zittern
Behandlung: B12-Injektionen
Ergebnisse/Anmerkungen: dramatische Verbesserung innerhalb von Tagen. Nach sechs Wochen waren die Blutwerte normal. Artikel auf Ungarisch. Nur das Abstract [Kurzzusammenfassung] war erhältlich.
Quellenangabe: Fogarasi A, Neuwirth M, Bekesi A, Bocskai E. [No title given.] Orv Hetil. 2001 Nov 18;142(46):2581-5. Hungarian. (Abstract)

2000, Italien, Junge, 22 Monate alt, Serum-B12: 75 pg/ml
Zusätzliche Symptome: pH 6,95 (schwere Azidose)
Behandlung: intravenöse Injektion von 1000 µg Hydroxocobalamin pro Tag, Biotin, Carnitin und sehr kalorienreiche, proteinarme Säuglingsnahrung
Ergebnisse/Anmerkungen: Der B12-Wert der Mutter war 162 pg/ml. Das Baby erholte sich innerhalb von drei Monaten vollkommen. Da die Homocysteinwerte nicht erhöht waren, schlussfolgerten die Wisschenschaftler, dass der Junge eine leichten, genetisch bedingten Mangel an Methylmalonyl-CoA-Mutase hatte, der durch die niedrige B12-Zufuhr verschlimmert wurde.
Quellenangabe: Ciani F, Poggi GM, Pasquini E, Donati MA, Zammarchi E. Prolonged exclusive breast-feeding from vegan mother causing an acute onset of isolated methylmalonic aciduria due to a mild mutase deficiency. Clin Nutr. 2000 Apr;19(2):137-9.

1999, Australien, 2 Neugeborene
Bei einer Überprüfung von 137 120 Neugeborenen auf angeborene Stoffwechselstörung wurden zwei Babys veganer Mütter mit B12-Mangel gefunden. Keine weiteren Informationen wurden hierzu angegeben. „B12-Mangel“ wurde nicht definiert.
Quellenangabe: Wiley V, Carpenter K, Wilcken B. Newborn screening with tandem mass spectrometry: 12 months' experience in NSW Australia. Acta Paediatr. Suppl 1999 Dec;88(432):48-51

1999, Frankreich, Junge, 10 Monte alt, Serum B12: nicht dokumentiert
Zusätzliche Symptome: Erbrechen, Gewebewassersucht
Behandlung: 300 µg B12 pro Tag
Ergebnisse/Anmerkungen: Er litt während der ersten vier Tage der Behandlung unter Muskelzittern. Normal nach zwei Monaten. Die Mutter hatte einen Serum-B12-Wert von 109 pg/ml mit normaler Intrinsic-Factor-Funktion.
Quellenangabe: Renault F, Verstichel P, Ploussard JP, Costil J. Neuropathy in two cobalamin-deficient breast-fed infants of vegetarian mothers. Muscle Nerve. 1999 Feb;22(2):252-4.


1999, Frankreich, Junge, 12 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert

Zusätzliche Symptome: geringe Anzahl roter und weiβer Blutkörperchen und geringe Anzahl von Blutplättchen
Behandlung: 1000 µg B12 pro Tag
Ergebnisse/Anmerkungen: erhöhte Homocystein- und MMA-Werte im Urin. Er litt die ersten drei Tage der Behandlung unter Muskelzittern. Normal nach drei Wochen.
Quellenangabe: Renault F, Verstichel P, Ploussard JP, Costil J. Neuropathy in two cobalamin-deficient breast-fed infants of vegetarian mothers. Muscle Nerve. 1999 Feb;22(2):252-4.

1999, Australien, Junge, 18 Monate alt, Serum-B12: 202 pg/ml
Zusätzliche Symptome: Im Alter von 1 Jahr ein Stehenbleiben der Entwicklung
Behandlung: B12-Injektionen mit 500 µg pro Tag
Ergebnisse/Anmerkungen: Die Ernährung der Mutter zeigte einen B12-Gehalt von 0,3 µg pro Tag und einen Serum-B12-Wert von 202. Sie litt auch unter B12-Malabsorption, deren Ursache man in einem vorübergehenden Problem im Dünndarm – verursacht durch B12-Mangel - vermutete. Nach der Behandlung entwickelten sich die Zuckungen des Kindes zu manchmal auftretenden Anfällen, während sich sein neurologischer Zustand nach und nach verbesserte.
Quellenangabe: Grattan-Smith PJ, Wilcken B, Procopis PG, Wise GA. The neurological syndrome of infantile cobalamin deficiency: developmental regression and involuntary movements. Mov Disord. 1997 Jan;12(1):39-46.

1999, Australien, Mädchen, 12 Monate alt, Serum-B12: 50 pg/ml
Zusätzliche Symptome: gereizt, teilnahmslos, Darmträgheit
Behandlung: B12-Injektionen mit 1500 µg
Ergebnisse/Anmerkungen: Nach der zweiten Injektion entwickelte sie Tremores [Zittern], die schlieβlich verschwanden und sie erholte sich vollkommen.
Quellenangabe: Grattan-Smith PJ, Wilcken B, Procopis PG, Wise GA. The neurological syndrome of infantile cobalamin deficiency: developmental regression and involuntary movements. Mov Disord. 1997 Jan;12(1):39-46.

1999, Australien, Junge, 10 Monate alt, Serum-B12: 47 pg/ml
Zusätzliche Symptome: Zeitweises Zittern, das im Alter von 4 Monaten begann.
Behandlung: B12-Injektionen mit 1000 µg pro Tag, sechs Tage lang
Ergebnisse/Anmerkungen: Er entwickelte Tremores [Zittern] (nach der Behandlung) – dies dauerte sechs Wochen lang an. Im Alter von 23 Monaten waren die motorischen Fähigkeiten normal, aber die geistige Entwicklung schien langsam für sein Alter.
Quellenangaben: Grattan-Smith PJ, Wilcken B, Procopis PG, Wise GA. The neurological syndrome of infantile cobalamin deficiency: developmental regression and involuntary movements. Mov Disord. 1997 Jan;12(1):39-46.

1997, Deutschland, Junge, 14 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert
Zusätzliche Symptome: gravierende Nervenprobleme, bei der Einlieferung ins Krankenhaus im Koma, gravierende Hirnatrophie [Gehirnschwund]
Behandlung: eine B12-Injektion mit 250 µg, tägliches orales B12-Präparat mit 25 µg, zusätzlich angereicherte Soja-Säuglingsnahrung
Ergebnisse/Anmerkungen: Die MMA-Werte im Urin waren anfangs sehr hoch. Die Mutter war seit 6 Jahren vegan und vorher seit 8 Jahren Vegetarierin. Sie aβ einen groβen Anteil ihrer Nahrung als Rohkost. Das Baby war 9 Monate lang ausschlieβlich gestillt worden und aβ dann kleine Mengen an Obst.
Er erlangte innerhalb von Stunden wieder das Bewusstsein. Am dritten Tag konnte er gehen, essen und trinken und wurde entlassen. Die Eltern willigten ein, ihm Soja-Säuglingsnahrung und orale B12-Präparate zu geben. Die Schädeltomographie zehn Wochen später zeigte, dass alle strukturellen Gehirnabnormalitäten verschwunden waren, aber er zeigte weiterhin Nervenschäden. Mit zwei Jahren zeigte er immer noch eine zurückgebliebene psychomotorische Entwicklung, war gereizt und konnte sich nicht gut konzentrieren. Er konnte noch keine Worte sagen.
Seine drei Jahre alte Schwester hatte einen B12-Wert von 139 pg/ml. Die Mutter hatte einen B12-Wert von 149 pg/ml, der sich nach der oralen Einnahme von Vitaminpräparaten normalisierte.
Quellenangaben: von Schenck U, Bender-Gotze C, Koletzko B. Persistence of neurological damage induced by dietary vitamin B-12 deficiency in infancy. Arch Dis Child. 1997 Aug;77(2):137-9.

1997, Schweiz, Mädchen, 14 Monate alt, Serum-B12: 124 pg/ml
Zusätzliche Symptome: gravierende Hinatrophie [Gehirnschwund]
Behandlung: Multivitaminpräparat, Eisen, Folsäure, Spurenelemente, *1 ng B12 alle zwei Tage. (Die ursprüngliche Mengenangabe „1 ng“ war wahrscheinlich ein Druckfehler und es hätte tatsächlich „1 mg“ (1,000 µg) heiβen sollen.)
Ergebnisse/Anmerkungen: Sie sprach gut auf die Behandlung an und im Alter von 20 Monaten konnte sie alleine sitzen, krabbeln, mit Hilfe gehen und einfache Worte sagen.
Quellenangabe: Lovblad K, Ramelli G, Remonda L, Nirkko AC, Ozdoba C, Schroth G. Retardation of myelination due to dietary vitamin B12 deficiency: cranial MRI findings. Pediatr Radiol. 1997 Feb;27(2):155-8.

1996, Griechenland, 3 Jungen und 1 Mädchen, 2 - 5 Wochen alt, Serum-B12: sehr niedrig
Zusätzliche Symptome: Niedriges Hämoglobin, keine megaloblastische Anämie, Erbrechen bei 3 von 4 Säuglingen, erhöhte MMA-Werte im Urin (genaue Werte nicht dokumentiert).
Behandlung: „geeignete Behandlung“
Ergebnisse/Anmerkungen: Die Mütter hatten auch erhöhte Homocysteinwerte. Allen Kindern ging es nach 4 bis 5 ½ Jahren sehr gut.
Quellenangabe: Drogari E, Liakopoulou-Tsitsipi T, Xypolyta-Zachariadi A, Papadellis F, Kattamis C. Transient methylmalonic aciduria in four breast fed neonates of strict vegetarian mothers in Greece. Journal of inherited metabolic disease. 1996 19S:A84. (nur ein Abstract)

1993, Frankreich, 15 Monate alt, Serum-B12: sehr niedrig
Zusätzliche Symptome: schwere megaloblastische Anämie, kein Wachstum, Muskelhypotonie [schwache Muskelkraft und –spannung] und mangelnde psychomotorische Entwicklung
Behandlung: Injektionen und möglicherweise eine Bluttransfusion
Ergebnisse/Anmerkungen: Sehr niedrige B12-Werte in der Milch der Mutter, die seit 10 Jahren vegan war. Im Alter von 4 Jahren waren das Wachstum und die psychomotorische Entwicklung des Kindes normal.
Quellenangabe: Monfort-Gouraud M, Bongiorno A, Le Gall MA, Badoual J. Severe megaloblastic anemia in child breast fed by a vegetarian mother. Ann Pediatr (Paris). 1993 Jan;40(1):28-31. [Artikel auf Französisch] (Abstract)

1991, Schweiz, Mädchen, 9 Monate alt, Serum-B12: 28 pg/ml
Zusätzliche Symptome: Optikusatrophie [Sehnerv-Atrophie]
Behandlung: Injektionen mit 1000 µg, vier Tage lang, 1000 µg orale Verabreichung am fünften Tag
Ergebnisse/Anmerkungen: MMA-Werte im Urin und Plasma-Homocysteinwerte waren anfangs sehr hoch.
Alle Muskelprobleme verschwanden nach zehn Tagen. Das Mädchen wurde entlassen und die Eltern bekamen ein orales Präparat mit B-Vitaminen, einschlieβlich B12. Die Eltern willigten ein, der Ernährung ihres Kindes Eier und Milchprodukte hinzuzufügen. Im Alter von 15 Monaten waren ihre Körpermaβe und Laborwerte normal.
Quellenangabe: Kuhne T, Bubl R, Baumgartner R. Maternal vegan diet causing a serious infantile neurological disorder due to vitamin B12 deficiency. Eur J Pediatr. 1991 Jan;150(3):205-8.

1992, Australien, 3 Babys
Ergebnisse/Anmerkungen: Die Wissenschaftler werteten die Fälle von B12-Mangel, die in den letzten 10 Jahren im Prince of Wales Children’s Hospital vorgekommen waren, aus, um langfristige Ergebnisse zu erhalten. Drei der sechs Patienten waren Babys vegetarischer Mütter. Ein Kind zeigte grenzwertige geistige Entwicklung im Alter von fünf Jahren.
Quellenangabe: Graham SM, Arvela OM, Wise GA. Long-term neurologic consequences of nutritional vitamin B12 deficiency in infants. J Pediatr. 1992 Nov;121(5 Pt 1):710-4.

1992, Kanada, Mädchen, 2 ½ Monate alt, Serum-B12: 104 pg/ml
Zusätzliche Symptome: Sie hatte keine Symptome.
Behandlung: orales B12-Präparat
Ergebisse/Anmerkungen: MMA-Werte im Urin waren anfangs 537 µmol/mmol Cr, fielen dann aber auf 10,9 nach zwei Wochen. Der B12-Wert der Mutter war 81 pg/ml.
Quellenangabe: Michaud JL, Lemieux B, Ogier H, Lambert MA. Nutritional vitamin B12 deficiency: two cases detected by routine newborn urinary screening. Eur J Pediatr. 1992 Mar;151(3):218-20.


1990, Israel, 14 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert

Zusätzliche Symptome: gravierende Nervenschäden
Behandlung: B12-Therapie
Ergebnisse/Anmerkungen: teilweise geheilt
Quellenangabe: Bar-Sella P, Rakover Y, Ratner D. Vitamin B12 and folate levels in long-term vegans. Isr J Med Sci. 1990;26:309-312.

1989, Frankreich, Mädchen, 6 Monate alt, Serum-B12: 45 pg/ml
Zusätzliche Symptome: Hämoglobin 1,9 g/dl
Behandlung: B12-Injektion(en)
Ergebnisse/Anmerkungen: B12-Werte der Eltern: 110 und 105 pg/ml
B12 in der Muttermilch: 12 pg/ml
Behandlung war erfolgreich.
Quellenangabe: Cheron G, Girot R, Zittoun J, Mouy R, Schmitz J, Rey J. Severe megaloblastic anemia in 6-month-old girl breast-fed by a vegetarian mother. Arch Fr Pediatr. 1989 Mar;46(3):205-7. [Artikel auf Französisch] (Abstract)

1987, Deutschland, Junge, 18 Monate alt, Serum-B12: 63 pg/ml
Zusätzliche Symptome: fortschreitende Nervenerkrankung ab dem Alter von 6 Monaten
Behandlung: 1000 µg B12 pro Tag
Ergebnisse/Anmerkungen: Serum-MMA und MMA im Urin waren nicht erhöht. Nach fünf Wochen war die Anämie verschwunden und die Nervenprobleme dramatisch verbessert. Im Alter von 26 Monaten hatte der Junge die körperliche Funktionsfähigkeit eines 12 Monate alten Kindes mit zu starken Reflexen. Die psychomotorischen Fähigkeiten verbesserten sich weiter. Die Autoren der Studie vermuteten, dass der Konsum kleiner Mengen von Tierprodukten vor der Einlieferung ins Krankenhaus wahrscheinlich die Ursache für die normalen MMA-Werte war.
Quellenangabe: Stollhoff K, Schulte FJ. Vitamin B12 and brain development. Eur J Pediatr. 1987 Mar;146(2):201-5.

1986, Schweiz, Junge, 11 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert
Behandlung: Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und mit 3 B12-Injektionen mit je 500 µg in 6 Tagen behandelt.
Ergebnisse/Anmerkungen: Er erholte sich vollkommen, wurde aus dem Krankenhaus entlassen und ihm wurde ein orales Vitaminpräparat mitgegeben, das 6 µg B12 pro Tag enthält – und ebenfalls ein orales Eisenpräparat. Die Mutter folgte den Anweisungen, dem Baby Eisen zu geben, nicht. Das Kind wurde zwei Monate später mit Eisenmangel wieder ins Krankenhaus eingeliefert. Ihm wurde ein Eisenpräparat verabreicht und die Blutwerte wurden innerhalb von einem Monat wieder normal. Nach dem Beginn der oralen Einnahme von B12, wurde kein Rückfall zu einem B12-Mangel beobachtet. Das Baby war ein Zwilling. Bei dem anderen Zwilling wurden keine Probleme dokumentiert.

Quellenangaben: Gambon RC, Lentze MJ, Rossi E. Megaloblastic anaemia in one of monozygous twins breast-fed by their vegetarian mother. Eur J Pediatr. 1986 Dec;145(6):570-1.

1986, USA, Junge, Serum-B12: nicht dokumentiert
Zusätzliche Symptome: Schwellung der Hände, Füβe und des Unterleibs
Behandlunge: Bluttransfusion, B12-Injektionen mit 1000 µg, 5 Tage lang
Kind und Mutter:
1 Monat lang 50 µg B12 pro Tag
4 Monate lang Multivitamin-Präparat
Ergebnisse/Anmerkungen: Verbesserung in 48 Stunden, am vierten Tag aus dem Krankenhaus entlassen. Nach 6 Monaten ging es ihm viel besser.
Die Eltern waren seit sechs Jahren vegan. Zwei Wochen vor der Einlieferung ins Krankenhaus riet ihnen ein Heilpraktiker [naturopath], das Kind ins Krankenhaus zu bringen. Die Eltern weigerten sich, aber die Mutter willigte ein, ein Multivitaminpräparat einzunehmen.
Quellenangabe: Sklar R. Nutritional vitamin B12 deficiency in a breast-fed infant of a vegan-diet mother. Clin Pediatr (Phila). 1986 Apr;25(4):219-21.

1985, Norwegen, Mädchen, 2 Jahre alt, Serum-B12: 54 pg/ml
Behandlung: B12-Injektionen, Vitamin D, Kalzium und Eisen
Ergebnisse/Anmerkungen: Das Mädchen litt auch unter Rachitis [Knochenweiche]. Das Mädchen konsumierte kleine Mengen Milch, Eier und Lebertran (Kabeljauleberöl). Ihre Symptome für Rachitis und B12-Mangel verschwanden nach zwei Wochen.
Die Mutter war schwanger und ihr Serum-B12-Wert war 149 pg/ml. Ihr wurden B12-Injektionen und ein Multivitaminpräparat gegeben und ihr und dem Baby erging es danach gesundheitlich gut.
Quellenangabe: Hellebostad M, Markestad T, Seeger Halvorsen K. Vitamin D deficiency rickets and vitamin B12 deficiency in vegetarian children. Acta Paediatr Scand. 1985 Mar;74(2):191-5.

1983, Dominica, Junge, 12 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert
Zusätzliche Symptome: Erbrechen
Behandlung: orales B12-Präparat für 42 Tage
Ergebnisse/Anmerkungen: vollständige Genesung
Quellenangabe: Close, GC. Rastafarianism and the vegans syndrome. British Medical Journal. 1983;286(Feb 5):473.

1981, USA, Junge, 6 Monate alt, Serum-B12: nicht dokumentiert
Zusätzliche Symptome: Herzinsuffizienz
Behandlung: B12-Injektionen
Ergebnisse/Anmerkungen: Der B12-Wert der Mutter war 278 pg/ml. Nach 28 Tagen waren alle Blutwerte normal. Dem Baby wurden 50 µg B12 zweimal pro Woche gegeben.
Quellenangabe: Davis JR, Goldenring J, Lubin B. Nutritional vitamin B12 deficiency in infants. Am J Dis Child. 1981(Jun);135:566-7.


Popular posts from this blog

Vegetarianism in skateboarding

A vegan tourist guide to Germany